Was war der Flash-Crash 2010

Am 6. Mai 2010 brach der amerikanische Aktienindex Dow Jones innerhalb von wenigen Sekunden um mehr als 9% ein, bei einem Handelsumsatz der doppelt so hoch war wie an einem normalen Tag. Einige Aktien verloren sogar 90% ihres Wertes. Nach einer halben Stunde war der Spuk allerdings wieder vorüber. Es handelte sich wahrscheinlich um einen Tippfehler eines einzelnen Aktienhändlers, der diesen Crash auslöste. Der Vorfall führte dazu, das die Regeln für den Computerhandel dahin gehend verändert wurden, dass der der Handel bei großen Kurssprüngen schneller ausgesetzt wird.

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*