Formen der Geldanlage

 
Banken bieten zahlreiche Möglichkeiten zur Geldanlage. Bei der Auswahl sind die persönlichen Präferenzen des Anlegers entscheidend. Vor einer konkreten Geldanlage sollten Anleger einige Fragen für sich beantworten, zum Beispiel: Wie lange soll das Geld angelegt werden bzw. wie lange kann auf das Geld verzichtet werden? Soll die Anlage sicher sein oder soll eine hohe Rendite erzielt werden? Entsprechend der eigenen Ziele bieten sich verschiedene Optionen an.
 
Aktien - Höhere Renditen, aber auch höheres Risiko
Aktien und börsennotierte festverzinsliche Wertpapiere bieten bessere Rendite-Chancen als beispielsweise Sparbücher. Gehandelt werden Aktien an der Börse. Im längeren statistischen Vergleich können Aktienanlagen 10 Prozent und mehr Rendite pro Jahr erzielen. Theoretisch ist aber auch ein Totalverlust möglich. Bisher genossen Aktien auch steuerliche Vorteile: Durch die Spekulationsfrist von einem Jahr waren Aktiengewinne steuerfrei, wenn zwischen Kauf- und Verkaufsdatum mehr als 12 Monate lagen.
 
Festgelder - feste Zinsen, kurzfristig verfügbar
Festgelder eignen sich für das kurzfristige "Parken" von größeren Geldbeträgen, die schnell wieder zur Verfügung stehen sollen, beispielsweise für einen bevorstehenden Autokauf. Für den Anlagezeitraum ist der Zinssatz fest. Je nach Höhe der Anlage sind deutlich bessere Zinsen möglich als auf dem normalen Girokonto. Die Zinsen werden monatlich oder vierteljährlich gezahlt; Kontogebühren fallen in der Regel nicht an. Die Eröffnung von Festgeldkonto geht schnell und bequem über das Internet.
 
Sparbriefe und Spar-Zertifikate - mit festen Zinsen
Feste Zinsen für längere Anlagezeiten gibt es bei Sparbriefen und Spar-Zertifikaten. Meist ist ein Mindestanlagebetrag vorgeschrieben, beispielsweise 1.000 oder 5.000 Euro. Während der Vertragsdauer bleibt der Zinssatz fest, auch wenn sich das Zinsniveau ändern sollte. Zuzahlungen und vorzeitige Verfügungen sind während der Laufzeit nicht möglich. Die Zinsen werden einmal im Jahr ausgezahlt.
 

Sparbücher - zum regelmäßigen Sparen
Das Sparbuch ist die traditionelle Sparmöglichkeit in Deutschland. Die Zinsen sind eher mager. Nur bei längeren Kündigungsfristen zahlen Banken einen höheren Zinssatz. Sparbücher eignen sich aber ideal, um regelmäßig Beträge einzuzahlen. Ist eine größere Summe angespart, kann diese dann in ein höher verzinstes Sparangebot umgeschichtet werde
 
>> WERBUNG
>> Bank Angebot
easyCredit
>> WERBUNG

 

Copyright © 2007 cib.ch   Impressum